Niesentreppenlauf

Dank meinem Schwager Res war ich doch noch einer der 200 Glücklichen, die beim längsten Treppenlauf der Welt am Start stehen durften. Im 20 Sekundenrhythmus wurden jeweils 3 Läufer gleichzeitig auf die 1700 Hm und mit 11'500 Treppentritten bestückte Strecke geschickt. Als 32. war ich an der Reihe. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich alle vor mir Gestarteten überholt und lag in Führung. Dabei konzentrierte ich mich ganz auf meinen Rhythmus. Immer zwei Tritte pro Mal. Der ganz grosse Favorit und Bestzeitenhalter Emmanuel Vaudan startete 20 Sekunden hinter mir. Sein Palmares ist eindrücklich, zeigte er doch auch schon Trailchampion Kilian Jornet bei Vertical Rennen den Meister. Nach ca. 300 Hm hatte er die 20 Sekunden zu mir aufgeholt, gemeinsam zogen wir weiter. Sein Stil war sehr speziell, er lief zwischen Geleise und Treppe im Schacht jeweils auf allen Vieren... Ich war immer froh, wenn die Treppen gleichmässig waren und ein Geländer vorhanden war. Dann konnte ich sein Tempo halten. Irgendwann musste ich ihn leider ziehen lassen, danach kämpfte ich mich alleine hoch. Trotz der enormen Hitze lief er eine 59er Zeit! Gratulation zu dieser Top Leistung. Mit 1h war ich nur etwas langsamer und stand bei der ersten Teilnahme gleich auf dem Podest, ich war wirklich sehr happy! Kollege Christian finishte hinter mir dann noch als 3! Auch für ihn bei der ersten Teilnahme! Ein grosses Dankeschön an den Veranstalter für dieses tolle Rennen und Philipp für die Übernachtung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0