Gigathlon

Seit meiner ersten Teilnahme am Gigathlon (Expo Gigathlon 2002) bin ich fasziniert von diesem Anlass. Die einmalige Atmosphäre und die gegen 10‘000 Sportler aus den verschiedenen Sportarten machen den Gigathlon so einzigartig. Nach dem Sieg 2013 war unser Ziel nicht in erster Linie die Titelverteidigung, sondern 2.5 Tage gemeinsam Spass und Freude zu teilen. Mit mir im Team waren Cherelle Oestringer, Sabrina Rossow, Matthias Bieri und Philipp Gerber. Philipp machte auf dem Bike den Anfang und übergab in den vordersten Positionen liegend an Cherelle. Sie zeigte wieder einmal ihre Klasse und übergab in Führung liegend an Sabrina. Von da an sollten wir die Führung nie mehr abgeben. Als Schlussfahrer am Samstag durfte ich durch das malerische Aargau über unzählige Hügel. Trotz brütender Hitze lief es mir genial und so konnte ich unseren Vorsprung auf 19 Minuten ausbauen. Nach einem gemeinsam Bad in der Aare liessen wir den Abend mit Florian Silbereisens Schlagerparade ausklingen… :-) Sonntagmorgen um 5 Uhr war dann bereits wieder Start für mich. Mit 19 Minuten Vorsprung auf die ersten beiden Verfolger wurde ich aufs Rad geschickt. Jedes einzelne Teammitglied wuchs über sich hinaus und so brachte Schlussläufer Matthias den Sieg bereits kurz nach dem Mittag ins Ziel. Der gemeinsame Einlauf hatte Hühnerhautfeeling! Ein ganz grosses Merci an das ganze Team, es waren zwei Wahnsinnstage mit euch!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0