Red Bull 400 Weltmeisterschaft

Auf 15 Grossskisprungschanzen führt Red Bull jährlich diese Rennserie durch. Das erste Mal wurde nun alles zu einer Weltmeisterschaft vereint. Diese fand in Titisee-Neustadt im Schwarzwald statt und bot, wie von Red Bull nicht anders erwartet, sehr viel Spektakel, z.B. mit dem aktuellen Airrace Weltmeister, welcher eine unglaubliche Flugshow zeigte, die für Leute mit Flugangst wohl nur wenig geeignet war. 1500 Startplätze gab es, diese waren anscheinend im Nu weg. Darin waren viele Welt- und Europameister aus den Disziplinen Berg-, Vertical- und Treppenlauf am Start. Für Action war also gesorgt. Meinen Startplatz erhielt ich auch nur Dank einer Einladung von Red Bull vor wenigen Tagen. Über Vorlauf und Halbfinal musste man sich zuerst für den Final der besten 70 qualifizieren. Dies gelang mir ziemlich einfach. Im Final galt für mich nur der totale Angriff. Nach den ersten 80 Metern, die steil bergab gingen, lag ich wohl nur in den Top 30. Dann konnte ich mich bis Rang 4 vorarbeiten, ehe ich auf den letzten paar Metern noch einige Probleme mit Ausrutschen hatte und mich mit letzter Kraft als 7. Ins Ziel warf. in diesem Feld eine ordentliche Leistung. Selten brannten meine Oberschenkel dermassen wie auf diesen 400 Metern. Es braucht also keine 30 Stunden, es reichen auch 3’50’’. Kurz um, ein super toller Event!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0