Red Bull K3000

Von Susa (It) auf den Monte Rocciamelone, dies bedeutet von 480 auf 3540 m.ü.M. 3000 Höhenmeter verteilt auf weniger als 10 Kilometer, dieses Rennen des Vertical Weltcups war schon lange sehr dick in meinem Kalender markiert. Der Start sollte mir dann aber einen dicken Strich durch meine Rechnung machen. Es galt vor dem offiziellen Start zwei flache Kilometer durch die Stadt zu absolvieren. Gegen die vielen starken Läufer hatte ich in der Fläche nicht viel zu bestellen, zusätzlich verlor ich dabei noch meine Trinkflasche und musste eine Kehrtwende machen. So kam ich wohl nur knapp im ersten Drittel von den knapp 500 Läufern in den sehr schmalen Aufstieg. Ich versuchte mein Möglichstes um einen Läufer um den anderen zu überholen, aber dies war in den engen Trails sehr schwierig. Ich gab mein Bestes, trotzdem konnte ich an diesem Tag nicht meine gewünschte und erhoffte Leistung erbringen. Schlussendlich erreichte ich das Ziel auf über 3500 m.ü.M. als 23. Die Enttäuschung über meine Leistung legte sich rasch, war die Aussicht einfach nur atemberaubend. Grossartiger Sieger wurde Martin Anthamatten. Herzliche Gratulation!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0