Vertical Weltcup Chandolin

Nach dem Rennen in Italien war dies mein zweiter Start bei der Weltcup Serie. Auf 7.7 km gab es 2000 Hm zu überwinden bis zum Ziel auf dem Illhorn. Bei traumhaftem Wetter war das Rennen ein wahrer Leckerbissen, obwohl ich am Anfang ziemlich hart beissen musste. Ich liebe sehr sehr steile Anstiege, sobald die Strecken flacher sind und ich ins Lauftempo wechseln muss, gefällts mir jeweils weniger. Deshalb waren die ersten 2/3 der Strecke nicht so nach meinem Geschmack, der letzte Teil war dann, mit dem direkten steilen Weg über die Skipiste, genau nach meinem Gusto. So konnte ich auf den letzten 500 Hm noch 8 Ränge gut machen und schlussendlich als 5. nach 1.20 min ins Ziel einlaufen. Dieser 5. Rang bedeutete zusätzlich noch Rang 2 in der Gesamtserie des K2 European Cup 2017. Herzliche Gratulation an die Sieger Martin Anthamatten, Jonathan Schmid und William Bon Mardion.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0