Niesentreppenlauf

Die Vorfreude auf dieses Rennen war riesig und bereits seit mehreren Tagen war ich richtig kribbelig. Mit über 11'500 Tritten ist es die längste Treppe der Welt. Knappe 1700 Hm gilts zwischen Mülenen und dem Niesengipfel zu absolvieren. Die Startliste beinhaltete viele sehr starke Bergläufer, unter anderem mit Jonathan Schmid den neuen Berglaufschweizermeister und mit Lukas Von Känel ein Sieger der letzten Jahre. Alle 20 Sekunden wurden drei Läufer gleichzeitig auf die Treppe geschickt. Ich durfte mit der Nummer 58 losrennen, 40 Sekunden vor Jonathan und 2 Minuten vor Lukas. Bald einmal hatte ich alle vor mir Gestarteten überholt und war alleine unterwegs. Es war nicht einfach ein Tempo zu wählen, welches ohne Probleme durchgezogen werden kann und wie die zeitlichen Abstände zu den Mitstreitern war, wusste ich nicht. Ein Blick nach hinten und man verliert den Tritt, zudem ist das Einschätzen des Vorsprungs auf der Treppe sehr schwierig. Jedenfalls fühlte ich mich super und kam gut vorwärts. Im Ziel erzählte mir Jonathan, dass ich ihm bis zur Mittelstation nach 1000 Hm 50 Sekunden abnahm und auf Siegeskurs war. Im oberen Abschnitt sollte ich dann einige Probleme bekommen, er konnte dafür richtig aufdrehen. Schlussendlich erreichte ich das Ziel nach 1h und 1 Minuten als Zweiter. Gratulation an Sieger Jonathan Schmid und Lukas Von Känel zu seinem dritten Rang. Ebenfalls ein grosses Merci ans ganze Organisationsteam vom Niesen für diesen tollen Anlass.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hofmann Manfred, Wimmis (Montag, 19 Juni 2017 12:27)

    Hallo Friedrich,
    herzliche Gratulation an dich und Daniela zu euren Podestplätzen am Niesen-Treppenlauf!
    Absolut eindrücklich! Für die nächsten Rennen alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Macht weiter so!!
    ä liebä Gruess vo Manfred